Pläne des Golfplatzbetreibers auf der Rennbahn wohlwollend prüfen!

Pressemitteilung
vom 4.9.2014

Pläne des Golfplatzbetreibers auf der Rennbahn wohlwollend prüfen!

Wie heute in der Frankfurter Neuen Presse zu lesen war, hat der Golfplatz-Betreiber auf dem Rennbahngelände dem Liegenschaftsamt Pläne vorgelegt, die den öffentlichen Zugang für das Rennbahngelände auch über die Ansiedlung des DFB hinaus ermöglichen.

Die Niederräder SPD fordert das Planungsamt auf, die Pläne des Golfplatzbetreibers wohlwollend zu prüfen. „Wenn wir Niederräder an dieser Stelle künftig auf Pferderennen verzichten müssen, so ist doch eine Lösung anzustreben, die weder zulasten der Stadtkasse geht, noch künftig einer Pflege durch das Grünflächenamt bedarf. Der öffentliche Raum fällt jetzt schon nicht durch sorgsame Pflege auf. Weitere von der öffentlichen Hand zu pflegende Flächen verbieten sich darum von selbst.“, so die Vorsitzende des SPD Ortsverein Niederrad. Die von dem Golfplatzbetreiber vorgestellten Pläne das Rennbahngelände für die Öffentlichkeit offen zu halten, der Frankfurter Bevölkerung Golf als nicht-elitären Breitensport anzubieten und darüber hinaus den Golfplatz für Schulsport zu öffnen ist eine mögliche Option, wenn es absehbar ist, dass der Pferderennsport auf dem Gelände keine Zukunft mehr hat.

Presskontakt:

Stefanie Then
0163-4417853

 

Schreibe einen Kommentar