SPD Niederrad feiert Sommerfest auf Bruchfeldplatz

Pressemitteilung
der SPD Niederrad
vom 30.08.2016

SPD Niederrad feiert Sommerfest auf Bruchfeldplatz
Sanierung und Belebung des zentralen Platzes längst überfällig – Veranstaltungsreihe geplant

Der SPD Ortsverein Niederrad zieht eine überaus positive Bilanz zu seinem Sommerfest am vergangenen Samstag, 27. August 2016. Trotz glühender Hitze, Eintracht-Heimspiel und Museumsuferfest strömten zahlreiche Niederräder auf den Bruchfeldplatz, um darauf aufmerksam zu machen, dass es begrüßenswert wäre, die schon lange geplante Sanierung und Belebung des Platzes wieder voranzutreiben. „Wir wurden häufig darauf angesprochen, wie der aktuelle Stand zum Bruchfeldplatz ist und wann sich endlich etwas tut. Schließlich sind die 2011 vorgestellten Ergebnisse der eigens eingerichteten Planungswerkstatt von den Niederrädern positiv bewertet worden.“, berichtet Stefanie Then, Vorsitzende des Ortsvereins, von den Gesprächen beim Sommerfest.

Doris Mollath-Zündorf, stellvertretende Vorsitzende, ergänzt: „Wir haben gesehen, dass der Bruchfeldplatz eine zentrale Anlaufstelle für alle Bürger Niederrads ist und Veranstaltungen dort gut angenommen werden. Auch die wachsende Bürostadt erfordert, dass die neuen Mitbürger die Möglichkeit haben, in einer schön gestalteten Ortsmitte Menschen zu treffen und kennenzulernen“. „Dass wir unser Sommerfest auf dem Bruchfeldplatz gefeiert haben, war kein Zufall. Wir wollten damit ein Zeichen setzen. Es wird Zeit, dass Niederrad endlich einen attraktiven, für vielfältige Zwecke nutzbaren Platz als Stadtteilzentrum bekommt.“, so Stefanie Then weiter. Die Resonanz auf das Sommerfest gibt ihr recht.

So wurden während des Festes viele Ideen gesammelt, wie man den Bruchfeldplatz trotz der immer wieder aufgeschobenen Sanierung weiter nutzen kann. „Das Sommerfest des SPD Ortsvereins Niederrad war nur der Anfang. Wir sind sehr sicher, dass wir zu Beginn des Sommers 2017 mit den Vereinen und Kirchengemeinden eine schöne Veranstaltungsreihe für die Bürger organisiert bekommen, um der Stadt zu zeigen, dass es sich lohnt, in den Bruchfeldplatz zu investieren“, schließt Petra Korn, stellvertretende Vorsitzende und Ortsbeirätin, die Bilanz ab und führt weiter aus: „Wir bleiben bei unserer Forderung nach einer Umgestaltung des Bruchfeldplatzes und werden dies auch in dieser Legislaturperiode wieder im Ortsbeirat zur Diskussion stellen.“

Dass am vergangenen Wochenende überhaupt gefeiert werden konnte, lag an der breiten Unterstützung von Niederräder Vereinen und der katholischen Kirchengemeinde, weil der Platz bislang die geforderte Infrastruktur wie Strom, Wasser und öffentliche Toiletten nicht bietet.

Während des Festes wurde das langjährige Vorstandsmitglied Jan Oliver Brocks für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der SPD geehrt. Harald Will, ein langjähriger Genosse, sorgte mit Gitarrenmusik und Blues-Gesang für gute Stimmung.

Pressekontakt
Stefanie Then
0163-4417853
then@spd-niederrad.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.