SPD Niederrad fordert Runden Tisch zur Zukunft der Seniorenwohnanlage im Mainfeld

Pressemitteilung
der SPD Niederrad
vom 28.02.2017

SPD Niederrad fordert Runden Tisch zur Zukunft der Seniorenwohnanlage im Mainfeld
Eine langfristige und durchdachte Planung unter Einbezug aller Beteiligten unerlässlich

Der SPD-Ortsverein Niederrad fordert einen runden Runden Tisch zur Diskussion um die Planung der Zukunft der Seniorenwohnanlage im Mainfeld. „Seit Jahren wird darüber diskutiert was mit dem Gebäude passieren soll, ob eine Sanierung oder der Abriss und ein Neubau das richtige Mittel sind“, so Petra Korn, stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins und Ortsbeirätin, und ergänzt: „die Bewohner*innen brauchen endlich Sicherheit und klare Aussagen der ABG und der Stadt Frankfurt, daher ist es unerlässlich, dass bei einem Runden Tisch alle Beteiligten zu einem Ergebnis kommen. Auch das Quartiersmanagement im Mainfeld muss in die Zukunftsplanungen einbezogen werden“.

Stefanie Then, Vorsitzende der SPD Niederrad betont die Bedeutung der Seniorenwohnanlage für das Mainfeld, „Die Bewohner*innen des Gebäudes sind fester Bestandteil des Quartiers insgesamt und in viele Aktivitäten eingebunden. Es ist überaus wichtig, dass dies beibehalten wird und dabei die Grundversorgung der älteren Mitbürger*innen aufrechterhalten bleibt. Außerdem ist es nicht zielführend, dass die ABG weiter punktuell einzelne Wohnungen saniert während ein Abriss der kompletten Anlage im Raum steht. Diese finanziellen Mittel könnten anderweitig eingesetzt werden, würde man bald zu einem Ergebnis kommen.

„Sollte ein Neubau geplant werden hat dies weitreichende Konsequenzen für das Mainfeld. So wären der Jugendclub und der kürzlich gebaute Bolzplatz gefährdet. Auch dies muss in der Zukunftsplanung für die Seniorenwohnanlage mitgedacht und geplant werden“, führt Doris Mollath-Zündorf, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins weiter aus.

Bei einem Runden Tisch aus ABG, Planungsdezernat der Stadt und dem Quartiersmanagement im Mainfeld sowie mit den Mieterbeiräten könnte das Für und Wider diskutiert und eine bestmögliche Lösung für die Zukunft gefunden werden, damit baldmöglichst für Klarheit gesorgt wird, ist sich der Vorstand der SPD Niederrad sicher.

Pressekontakt
Stefanie Then
info@stefanie-then.de
0163-4417853

Petra Korn-Overländer
petra.korn@spd-niederrad.de
0151 40202145

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.